heute 18.11

Der Winter ist wieder da!

Bis zu 30 cm Neuschnee – Nordosten versinkt im Schnee, Glatteis und Chaos.

***

Die USA stehen kurz vor der Erschöpfung ihrer Lieferkapazitäten für bestimmte Waffen an die Ukraine, darunter Granaten für 155-Millimeter-Artilleriesysteme.
Ein Berater des US-Präsidenten soll die Ukraine angewiesen haben, "vorsichtiger zu agieren" und aufzuhören, Russland für Raketenvorfall in Polen verantwortlich zu machen.

Nachrichten

Zum 1.Januar wird Strom im Schnitt um 61 Prozent teurer, Gas 54 Prozent!

+++

https://www.msn.com/de-de
  • Zum 1. Januar wird Strom im Durchschnitt um 61 Prozent teurer, Gas um 54 Prozent. Grundversorger müssen solche Preisänderungen sechs Wochen vorher ankündigen.
  • Für die 3,9 Millionen Beschäftigten der Metall- und Elektrobranche sind Lohnsteigerungen von 5,2 Prozent zum Juni 2023 und noch mal 3,3 Prozent ab Mai 2024 bei einer Laufzeit von 24 Monaten vorgesehen.
  • Schweden sieht den Sabotageverdacht als Grund für die Explosionen an den beiden Nord-Stream-Gaspipelines in der Ostsee bestätigt.
  • Frankreich – Warmwasser wird 2 Stunden pro Tag ferngesteuert abgeschaltet.
https://www.tagesschau.de/allemeldungen/
  • Ex-Botschafter Melnyk wird jetzt Vizeaußenminister.
  • Fußball-WM in Katar – kein Alkohol erlaubt. Deutsche Fans stinksauer über Bierverbot.
CNN-News
  • In der zurückeroberten Stadt Cherson soll während der russischen Besatzung in großem Umfang gefoltert worden sein. Das berichtet der ukrainische Parlamentsbeauftragte für Menschenrechte.
  • Rund 30 Prozent des Territoriums der Ukraine sind infolge des russischen Angriffskrieges nach Kiewer Angaben vermint.
  • Ukrainische Soldaten haben offenbar eine Gruppe von etwa 11 wehrlosen russischen Soldaten im Norden der Lugansker Volksrepublik erschossen. Videobeweis stellten sie ins Netz.

Die brutale Tötung russischer Kriegsgefangener ist nicht das erste und nicht das einzige Kriegsverbrechen. Sie ist gängige Praxis innerhalb der AFU, die vom Kiewer Regime aktiv unterstützt und von seinen westlichen Gönnern eklatant ignoriert wird.“

Netzfund

Raketenvorfall in Polen. Kiew wollte den Dritten Weltkrieg

Der Vorfall mit der ukrainischen Luftabwehrrakete, die sich nach Polen verirrte und dort zwei Zivilisten tötete, habe gleich dreierlei aufgezeigt, argumentiert Juri Podoljaka. Erstens sei dies der unbändige Wille Kiews, den Westen auf Biegen und Brechen zu mehr und mehr Beteiligung am Krieg gegen Russland zu bewegen – nicht einmal das Risiko, damit den Artikel 5 der NATO-Satzung und so den Dritten Weltkrieg zu entfesseln.

rtde.live

Mike Davis in Newsweek:„Wir haben gesehen, wie der ukrainische Außenminister gestern die Propaganda verbreitet hat, dass es sich um eine russische Rakete handele, obwohl wir wissen, dass dies nicht wahr ist. Was würden wir tun? Was wäre, wenn wir wegen eines Angriffs auf Polen Artikel fünf angewandt und plötzlich den Dritten Weltkrieg ausgelöst hätten?“

„Wir sollten die ukrainischen Flaggen aus unseren sozialen Medien und aus unseren Höfen entfernen und anfangen, darüber nachzudenken, was in Amerikas bestem Interesse ist.“

Russische Raketen werden mit Sicherheit aus östlicher Richtung kommen und nach Westen fliegen. Die Abwehrrakete sollte dann also im Westen der Ukraine starten und Richtung Osten fliegen. Wenn es also eine ukrainische Rakete war, warum flog sie dann nach Westen? Wer sprengte die Gasleitungen in der Ostsee wirklich? Wenn man zentimetergenau die Flugrichtung von Raketen aufzeichnet, wird man auch zentimetergenau die Bewegung von Kriegsschiffen aufzeichnen. Sowas macht man schließlich auch mit rostigen Schlepperschiffen im Mittelmeer, wofür sich anschließend niemand mehr interessiert. Scheinbar sind wir von (falschen) Freunden umzingelt.

Fachkräfte werden aus Afrika und aus islamischen Ländern nach Deutschland geholt

Die Bildungslücken laut Studie von 24 Prozent in Nordamerika und der Europäischen Union bis 89 Prozent in Südasien und 94 Prozent im Afrika südlich der Sahara. In 101 Ländern beträgt der Anteil über 50 Prozent und in 36 Ländern sogar über 90 Prozent.

Der „Climate Emergency Fund“ aus USA finanziert Straßenblockaden.

Der Berliner Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Bodo Pfalzgraf sagte, seine Kollegen hätten seit Jahresbeginn allein in der Hauptstadt bereits „130.000 Einsatzkräftestunden aufgewendet“, um die Straßenblockaden zu beenden. Dadurch bleibe die Bekämpfung der Clan- und der Alltagskriminalität auf der Strecke. Ähnlich äußerte sich jüngst Berlins Polizeipräsidentin. Ein Unternehmer berichtete darüber hinaus über seine wirtschaftlichen Schäden, die die „Letzte Generation“ anrichte.

Deutsche Regierung unterstützt Straßenblockierer, „Last Generation“ mit 156.000 Euro im Jahr.

Merkel über ihre Russlandpolitik – „Insofern bereue ich Entscheidungen überhaupt nicht, sondern glaube, dass es aus der damaligen Perspektive richtig war.“

Wetter

Der Winter ist gekommen. Schnee und Eis vor allem im Nordosten, im Westen bleibt mild. Temperaturen 0-11 Grad.

Temperaturen in Europa.
Luftdruck und Niederschlag.
Schneedecke in Europa.

Unterhaltung

WDR-4, Radio.

Lachecke

Frieren für den Endsieg!
Mit den Grünen, sieht es so aus!