Kategorien
Allgemein

Klimawandel – Ja oder Nein

Euer Scheiß Klimawandel nervt !

Besorgte Klimaaktivisten: Die Sorge ums Weltklima ist inzwischen eine Klimahysterie. Dabei wechselten sich in der Erdgeschichte Kalt- und Warmzeiten ständig ab, CO² spielt dabei keine Rolle.

Karl Lauterbach, SPD:

Rekordkälte im Winter, Rekordhitze im Sommer. Der Klimawandel lässt sich nicht leugnen. Dass er jetzt so sichtbar ist wird hoffentlich die Weltpolitik verändern. Das wird massiv Geld kosten. Aber später würde es noch viel teurer. Die Generationenaufgabe.

Jörg Kachelmann:

Es gab keine Rekordhitze im Sommer und es gibt keine Rekordkälte im Winter, und niemand, der bei Trost ist, ordnet die Wetterlage in den USA dem Klimawandel zu. Siehe auch den amerikanischen Wetterdienst, der weiß, dass das „oft“ vorkommt.

Klimawandel bedeutet: Die Polargebiete erwärmen sich schneller als der Rest. Dadurch wird die Temperaturdifferenz auf der Erde geringer und Stürme schwächer.

Wer ist denn hier Klimawandel- und Wetter-Experte: Karl Lauterbach, ein SPD-Politiker oder Jörg Kachelmann?

J. Kachelmann: Wetter ist einfach nur Wetter!

2019, April – J. Kachelmann über Dürre-Warnungen der Medien:

“Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind falsch oder erfunden”. „Verkommenheit weiter Teile des Medienbetriebs bei naturwissenschaftlichen Themen“

Worin könnten die Ursachen für den Rückgang (-0,8°) der globalen Mitteltemperatur seit Beginn des neuen Jahrhunderts liegen? Wenig Messstationen?

Klimawandel? Fakt ist: Wissenschaftlich bewiesen – gibt es nicht. Nicht der Klimawandel, die Klimawandel-Hysterie macht krank! Politiker haben oft keine Fakten und kein Interesse an der Wissenschaft, sondern nur eine schmierige und gezielte politische Geschäftsagenda im Kopf. „Hier geht es auch nicht um Tatsachen, sondern wieder einmal mehr nur um die ideologisch-politische Grundhaltung. Ähnlich wie beim Thema Diesel vs. Elektromobilität.“

Spiegel-Redaktion verbreitet Fake-News!

Für die Antarktis-Region - also alles südlich des 60. Breitengrades - gilt ab sofort der 30. Januar 1982 als Tag der wärmsten Messung: plus 19,8 Grad zeigte das Thermometer damals an, wie die WMO mitteilte. Die Messung erfolgte an der Signy-Forschungsstation auf der Signy-Insel. .

Die Antarktis ist etwa 40 Mal so groß wie Deutschland und bindet in ihrer bis zu 4,8 Kilometer dicken Eisdecke rund 90 Prozent der weltweiten Trinkwasserreserven. Würde dies alles schmelzen, stiege der Meeresspiegel um 60 Meter.

„Keine Region der Welt erwärmt sich so schnell wie das nordwestliche Stück der Antarktis nahe Südamerika: bereits fast drei Grad innerhalb von 50 Jahren. Die Gletscher an der Westküste schrumpfen seit 50 Jahren, allerdings besonders verstärkt seit zwölf Jahren.“ – https://www.wetter.at/

Heute - 11.02.2020, Vostok Antarktis, Antarktis - Minus 44 °C.

Minus 98,6 Grad – neuer Kälterekord in der Antarktis, 2019.

Vostok-Station: Neue Kälterekorde in der Antarktis gemessen: 1983 - 89,2°C;  2013 - Minus 93,2 ° C.; 2019 - 98,6.

Winter in den USA und Europa sind kälter geworden – Forscher registrieren schon seit längerer Zeit strengere Winter.

Extreme Temperaturen von fast minus 40 Grad Celsius fordern erste Todesopfer in den USA, Jan. 2019.

Die „Wetterbombe“ tobt in den USA und Kanada – In Kanadas Hauptstadt Ottawa lag am Samstag die gefühlte Temperatur, der „wind chill“, bei minus 40 Grad, Jan. 2018.

Bis zu minus 40 Grad – USA und Kanada werden von Kälteeinbruch heimgesucht, Jan. 2017.

Es gibt in Kanada keine Gebirge, die von West nach Ost  verlaufen, auch nicht in den USA. Da kommt es immer wieder vor, dass  Polarluft ungehindert bis nach Texas strömt. Die Rekordwerte liegen  (außer Hawaii und Florida) zwischen -27 und -62° C. NY, UT, CO, MO, u.a.  -51 bis -57° C.                                                                                                                                   

Nein, nicht der Winter, um Gottes willen : Der Klimawandel „schlägt“- durch den Menschen verursachte globale „Erwärmung“ – gnadenlos zu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.